Zum Inhalt springen
Einladungsplakat für die Demo Foto: Netzwerk Unantastbar

25. Januar 2024: Demo für Demokratie und Menschenrechte, gegen Rassismus und extreme Rechte am Dienstag, 30.01.2024 in Verden! - Gedenkfeier für die Opfer des Holocaust am Samstag, 27.01.2024 in Verden!

Am Dienstag, 30. Januar 2024 findet um 16.00 Uhr auf dem Rathausvorplatz in Verden eine Kundgebung für Demokratie und Menschenrechte, gegen Rassismus und extreme Rechte mit anschließendem Demonstrationszug durch die Innenstadt statt.

Organisator ist das „Netzwerk Unantastbar“. In dem Aufruf heißt es: „Die menschenverachtenden Pläne zur massenhaften Ausweisung von Millionen als „unliebsam“ markierter Menschen, welche bei einem Treffen in Potsdam unter Beteiligung der AfD besprochen wurden, haben uns alle tief erschüttert und empört. Sie verletzen unser Grundverständnis einer demokratischen und vielfältigen Gesellschaft. Dafür stehen wir, nach den Demonstrationen von Hunderttausenden in vielen deutschen Städten, auch hier vor Ort auf.“

Wir bitten diejenigen, die es einrichten können, an dieser Demonstration für unsere Demokratie am Dienstag in Verden teilzunehmen und Flagge zu zeigen!

Hermann Meyer hat auf die Gedenkfeier des Dokumentationszentrums 20 in Verden am Samstag, 27. Januar 2024 um 17.00 Uhr am Holocaust-Mahnmal zwischen Rathaus und Johanniskirche aus Anlass des Gedenktages an die Opfer des Holocaust hingewiesen. Auch hier bitten wir um Teilnahme!

Das Einladungplakat zur Demo zum Herunterladen

Vorherige Meldung: Demo gegen Rassismus, Ausgrenzung und Hass in Rotenburg

Nächste Meldung: Erweiterter SPD-Vorstand diskutiert über Ganztagsgrundschulen in der Gemeinde

Alle Meldungen