Zum Inhalt springen

20. Mai 2016: Umstrittenes Pflanzengift Glyphosat: Gesundheit geht vor

Milch, Getreide, Bier – das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen. Alles ganz harmlos? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb: im Zweifel für unsere Gesundheit. Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Felder und in unseren Gärten nicht mit.

Denn ...

  • eine Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO kommt zu dem Schluss: Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend. Stimmt so nicht, sagt das Bundesamt für Risikobewertung. Was ist richtig? Wir wollen Klarheit und halten nichts davon, leichtfertig Risiken einzugehen.
  • Bis das eindeutig geklärt ist, wollen wir die erneute Zulassung verhindern.
  • Die Union sieht das anders. Unser „Nein“ in der Regierung sorgt dafür, dass sich Deutschland bei der europäischen Abstimmung enthalten muss. Damit verhindern wir eine schnelle Neuzulassung von Glyphosat. Denn wir brauchen zweifelsfreie Ergebnisse der Wissenschaft.

Wir sagen: Gesundheit geht vor.

Mehr auf SPD.de

Dokumente

Vorherige Meldung: Gemeinsamer Kranz zum Gedenken an die Opfer des Faschismus in Letovice

Nächste Meldung: Tötungspraxis bei männlichen Eintagsküken abstellen

Alle Meldungen